deepmello & friends


UNSERE MARKEN UND IHR CREDO

Bei den ehemaligen Wissenschaftlern von DEEPMELLO dreht sich alles um das eigens entwickelte chromfreie rhabarberleder. Das rundum fair agierende Label setzt bei seinen nachhaltigen und exklusiven rhabarberleder-Kollektionen auf zeitloses Design, edle und GOTS / IVN zertifizierte Bio-Materialien, hochwertige Verarbeitung und Langlebigkeit.

LANIUS ist Vorreiter im Bereich „Fair Fashion“ und begeistert bereits seit 1999 mit wundervoll femininen Kollektionen und perfekter Passform. Alle verwendeten Materialien und auch die Produktionen sind zertifiziert, denn auch Transparenz und soziales Engagement sind für Gründerin Claudia Lanius seit enorm wichtig. Love fashion, think organic, be responsible.

RECOLUTION; Ihr Antrieb ist Kunst und Musik, urbane Kleidung ihre Leidenschaft und nachhaltige Mode ihre Mission. recolution steht für verantwortungsvolle, coole Streetwear mit grünem Gewissen, ehrlich ohne Wenn und Aber. Neben Bekleidung stehen auch Projekte aus den Bereichen: Urban Gardening, Mobilität, Ernährung und Zero Waste im Fokus. 



  

Buy less. Choose well. Make it last.

Vivien Westwood

 


KNOWLEDGECOTTON APPAREL; Das dänische Männerlabel setzt auf schicke und zeitlose Bekleidung mit perfekter Passform, die ausnahmslos in zertifizierten Produktionsstätten und mit innovativen und nachhaltigen Materialien hergestellt werden.  Das Label hat sich selbst ehrgeizige Ziele gesetzt und möchte z.B. bis 2025 klimaneutral wirtschaften.

JAN‘ N JUNE; „Let’s make eco-fashion cool and sexy“ ist das Motto des Hamburger Labels. Die schicken Kollektionen werden alle nachhaltig in Europa hergestellt. Die Gründer pflegen einen engen Kontakt zu den Produzenten und verwenden ausschließlich hochwertige und zertifizierte Bio-Materialien, wie zum Beispiel Tencel, Bio-Baumwolle und Bio-Leinen.

VATTER:  Von der Auswahl der Materialien bis zur Verpackung, die mit Farben auf Gemüsebasis bedruckt wird. Vatter lebt Nachhaltigkeit und produziert ausschließlich in GOTS-zertifizierten Produktionsstätten. Die Unterwäsche aus feinster Biobaumwolle in zahlreichen außergewöhnlichen Designs besitzt so zweifelsohne coolen Statement Charakter. 



  

Gutes Design ist für die Ewigkeit.

Alberto Alessi

 


BLEED; Das Label möchte mit seiner Bekleidung zu einem nachhaltigen Lifestyle inspirieren, der Spaß macht. Bleed ist GOTS-zertifiziert, nutzt Bio-Materialien, realisiert Recycling- und Upcycling- Projekte und verzichtet auf tierische Materialien. Die Mitarbeiter sind sportbegeistert. Die Natur ist ihr selbst ernannter Lieblingsspielplatz. Dort werden gerne auch die neuen Kollektionen getestet. 

Golden Head: Das ist wahre Liebe zu einem der ältesten und langlebigsten von Menschen genutzten Materialien; Leder. Feinste Accessoires wie Geldbörsen, Schlüsseletuis und andere Begleiter des Alltags werden in beeindruckender Perfektion hergestellt. Dafür wird auch das 100% in Deutschland hergestellte rhabarberleder genutzt. Die kleinen Meisterstücke soll man gerne berühren aber noch viel lieber benutzen.  

JYOTI-FAIR WORKS ist ein deutsch-indisches Fair Fashion Label, das sozial und ökologisch nachhaltige Kleidung produziert. Das Label produziert in nur 2 Produktionsstätten und pflegt einen engen persönlichen Kontakt zu den beteiligten Personen. Die Mitarbeiter bekommen eine feste Anstellung, faire Löhne, diverse Weiterbildungsmöglichkeiten und eine gute Krankenheitsversorgung. All dies ist ein wichtiger Beitrag zur finanziellen Familien-Absicherung. 



  

Designing a product, is designing a relationship.

Steve Rogers

 


UMIWI; Hergestellt von Frauen aus schwierigen Verhältnissen, kleinen Bergvölkern, den Ureinwohnern in Thailand, Mexiko und Indien; Umiwi’s Schmuckstücke geben sozial benachteiligten Menschen neuen Lebensmut und eine berufliche Perspektive. Die in liebevoller Handarbeit gefertigten Produkte sind wahre Kunststücke.

WINZER NATURSTEINE; „Wir bringen Ihnen Naturstein näher – am liebsten bis nach Hause.“ Winzer‘s sind Vorreiter im 3D-Design und der Verarbeitung langlebiger Produkte aus Naturstein. Ein familiengeführtes, sächsisches Traditionsunternehmen voller kreativer Ideen und modernster Technik. Die kleinen Interior-Produkte sind hochwertige Meisterstücke.

COMING SOON

ESSENZIA GOURMET; das sind Feine Kräuter- & Gewürzöle besonderer Intensität – hergestellt in kleinen Chargen in einer traditionellen Ölmanufaktur in Mitteldeutschland. Das Sortiment von Basilikum bis Zimt begeistert Hobby- und Profiköche gleichermaßen. Die Öle sind vegan und garantiert frei von chemischen Aroma- oder Konservierungsstoffen.



  

Mode ist auch immer ein Statement.

Patricia Riekel

 


366 CONCEPT; Die zeitlosen Designs polnischer Mid-Century Designer zu bewahren und Herstellung und Produkten ein modernes Nachhaltigkeitskonzept zu geben; das ist die Vision von 366. 100% Made in Polen mit viel Handarbeit, nachhaltigen Hölzern und Materialien entstehen so einzigartige, langlebige Möbel mit unverwechselbarem Unikatcharakter. Unser Favorit sind die Sessel aus rhabarberleder.

NATA Y LIMÓN; Einzigartige Stoffe / Produkte, deren Vermarktung alle Beteiligten am Erfolg teilhaben lässt; das ist die Mission des Labels. Produziert werden die aufwendigen Meisterstücke in Guatemala nach uralter Tradition. Die Weberinnen können so ein regelmäßiges Einkommen generieren, ihre Familien unterstützen und sie sind stolz darauf, wo ihre Produkte begeisterte Kunden finden.

GRAND STEP SHOES:  Das Label legt Wert auf ökologische, natürlich Materialien, umweltbewussten Umgang und nachhaltige Verarbeitung entlang der Wertschöpfungskette sowie faire Arbeitsbedingungen. Zusätzlich wird auf kurze Lieferwege sowie Ressourcen schonende Transportmittel geachtet. Ach ja; und sie sind wahre Perfektionisten, wenn es um stilvolle, bequeme und tragbare Schuhe geht.



  

Eat real food.

Wise saying

 


MISS GREEN: Love Life ist das Credo der holländischen Marke. Produziert werden die eleganten Kleider, Hosen und wunderschönen Oberteile  in der Türkei, Portugal und Sri Lanka. Die Werkstätten haben ein GOTS-Zertifikat und arbeiten nach dem SA8000-Standard. Sie alle produzieren vollständig nachhaltig und es werden auch keine schädlichen Chemikalien verwendet.

COMING SOON

GREENBOMB; Für etwas Positives in dieser Welt stehen, der Erde möglichst viel zurückgeben; das ist die Mission des Labels. Umgesetzt wird dies u.a. durch die Verbindung von cooler, tragbarer Fashion mit Nachhaltigkeit, Qualität, fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen sowie einer umweltfreundlichen Produktion. Die Kollektionen sind Mode für den Alltag, die mit gutem Gewissen getragen werden können.

COMING SOON

GRUMS AARHUS: Nachhaltige Hautpflege ohne Kompromisse in Bezug auf Qualität, Aussehen, Gefühl oder Wirkung. Das ist der dänischen Marke GRUMS AARHUS sehr gut gelungen. Im Fokus der Produkte steht regional gesammelter Bio-Kaffeesatz, der anschließend in verschiedenen Peeling-Produkten verarbeitet wird. Auch beim Thema Verpackung wird auf nachhaltige Alternativen gesetzt.



  

If you like it, wear it.

Wise saying

 


BRÜHBAR; Peter Dorndorf ist ein Kaffee-verrückter Röster und ein Cupping mit ihm ist in der Tat unvergesslich. Peter ist aber auch ein Perfektionist, vor allem wenn es um Rohkaffee geht. Denn er weiß, dass dieser maßgeblich die Qualität seines Röstkaffees bestimmt. Zu wissen, von welcher Plantage sein Kaffee kommt, ist für ihn ebenso wichtig, wie faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen für die dortigen Mitarbeiter.

COMING SOON

DWERSTEG 1882; das bereits 1882 gegründete Traditionsunternehmen verwendet für seine Spirituosen ausschließlich Rohstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau. Bei der Herstellung ihrer Spirituosen - alte Familienrezepte und neue Innovationen - setzt Dwersteg auf die Fortführung alter Destillierkunst und den konsequenten Verzicht auf Zusatzstoffe oder künstliche Aromen.

WEINGUT WALTHER 

 

 

zu den Produkten >>



  

Imagine.

John Lennon

 


WILD FAWN: Das Label ist registrierter Fairtrade-Goldnutzer. Das bedeutet, dass Gold, aus dem die beeindruckenden Schmuckstücke hergestellt werden, wird entweder recycelt oder fair und transparent gewonnen. Der Kauf von Fairtrade-Gold sichert den Familien der Bergleute eine gute Zukunft, da u.a. Investitionen in soziale Projekte, Schulen und Gesundheitseinrichtungen realisiert werden.



  

Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit.

Eric Schweitzer